Content

Content ist mehr als nur der Inhalt einer Webseite

Content lässt sich mit dem deutschen Wort „Inhalt“ am ehesten übersetzen, kann jedoch nur schwer präzise definiert werden. Er stellt die Aussagen von Publikationen oder Inhalten jeglicher Art dar und kann neben Kommunikations- auch Informationstechnologien beinhalten. So sind Medien wie Bilder und Texte fester Bestandteil des Contents. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) fallen im Zusammenhang mit Content immer wieder Begriffe wie Unique Content, Duplicate Content und In-depth articles. Usern wird durch Evergreen Content der Zugang zu langfristig gültigen Informationen ermöglicht und parallel dazu die subjektiv empfundene Qualität einer Webseite gesteigert.

Information und Content – ein kurzer Vergleich

Häufig werden die Begriffe Information und Content miteinander gleichgesetzt, da beide vordergründig Wissen vermitteln. Als Wissensquelle gilt dabei die Information, während für das Verständnis von Content eine individuelle Interpretation notwendig ist. Content ist grundsätzlich für jeden Internetnutzer zugänglich, der auf der Suche nach Informationen ist. In Form von Wiki- oder Blogartikeln kann Content von Nutzern geteilt und über soziale Netzwerke oder sogenannten SocialNews Services wie Reddit in kürzester Zeit eine hohe Anzahl an Nutzer erreichen. Werden zu bestimmten Themen Inhalte zusammengetragen, aufbereitet und publiziert, welche nicht vom jeweiligen Unternehmen stammen, handelt es sich hierbei um Content Curation.

Guter Content im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung

Ziel eines professionell erstellten Contents ist es, die Aufmerksamkeit interessierter Nutzer auf sich zu ziehen und durch ansprechende Inhalte die Verweildauer auf einer Internetseite zu steigern. Die Popularität einer Internetseite sowie die Qualität des Contents haben daher einen großen Einfluss auf das Ranking. Um Content einer Internetseite aufzuwerten, ist es für Webmaster wichtig, möglichst einen Universal Content bereitzustellen. Letzterer setzt sich in der Regel aus Rich Media Daten wie Videos, Bildern oder interaktiven Schaltflächen zusammen.

Darüber hinaus hat Google für relevanten Content weitere Richtlinien in die Webmasterregularien aufgenommen. Die Inhalte der Webseiten sollen Google zufolge für Nutzer relevant sowie die Überschriften in Einklang mit den jeweiligen Texten sein. Wie wichtig einzigartige Inhalte – Unique Content – sind, lässt sich am Beispiel von Google erkennen: Die Suchmaschine blendet sich wiederholende Inhalte (Duplicate Content) im Index aus. Um Unique Content noch effektiver von doppelt vorhandenen Inhalten, Webspam und thin content zu unterscheiden, nutzt Google den sogenannten Gibberish Score, den das Unternehmen bereits im Jahr 2009 sogar als Patent anmeldete.

Das Nutzerverhalten lässt sich ferner mit Google Insights for Search respektive Google Trends Suchtrends noch besser nachvollziehen und analysieren. Beide Tools sollten im Idealfall für den Content einer Internetseite verwendet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.